Sitemap | Kontakt | So finden Sie uns | Impressum


Unsere Adresse

 

Herbert Grillo - Gesamtschule

Diesterwegstr. 6   47169 Duisburg

Tel.: 0203-544230   Fax: 0203-54423 16

 

Unser Elterncafé
Es gab auch viel zu Basteln
Laufkarten und Taschen waren für alle Gäste vorbereitet
Die musikalische Untermahlung war spitze
Die Schülerfirma mit der Auszeichnung

Tolle Stimmung bei der Preisverleihung

Am Montag, den 23.01.2017 fand wieder unser Nachmittag der offenen Tür statt. Viele Arbeitsgemeinschaften hatten ein tolles Mitmachprogramm für die zukünftigen Schülerinnen und Schüler vorbereitet und diese kamen dann ab 14.00 Uhr auch zahlreich mit ihren Eltern. 

Während die Kinder an vielen Stationen erfahren konnten, was sie ab dem Sommer bei uns erwartet, standen für die Eltern in der Mensa viele Lehrer und das komplette Schulleitungsteam bereit, um alle Fragen zu beantworten.

Die Zeit verging, wie immer, fast zu schnell und so fanden sich um 15.30 Uhr fast 150 Personen in unserer Aula ein, um sich die Vergabe des Grillo-Preises anzuschauen. Diesen erhielt die Schülerfirma "TechNow", geleitet von Sebastian Dick-Tecklenburg. Die Firma kümmert sich um Probleme aller Art, die bei PC, Laptops, Tablets, etc. auftreten. Weitere Infos zur Firma finden Sie im Artikel der Öffnet externen Link in neuem FensterWAZ.

Die Verleihung, die traditionell von Frau Grillo persönlich übernommen wird, wurde durch ein musikalisches Programm abgerundet, das von unseren Kollegen Helge Bsdurek und Izabela Delalic organisiert wurde.

Am Ende gab es tosenden Applaus, zum Einen für die Schülerfirma, zum Anderen aber auch für die jungen Künstlerinnen und Künstler, die der Feier einen großartigen Rahmen verschafften.

Wir freuen uns auf die Anmeldungen, bei denen wir sicherlich viele Kinder von diesem Nachmittag wiedersehen werden.

Start der Anmeldungen!

Wichtig: Bitte sprechen Sie mit unserem Sekretariat einen Termin für die Gespräche ab. Dies erspart Ihnen unnötige Wartezeiten!

Tel.-Nr.: 544230 oder kommen Sie persönlich vorbei!

Am Dienstag und am Mittwoch, den 07. und 08. Februar 2017 geht es an unserer Schule wieder hoch her. Wir erwarten die Jungen und Mädchen mit ihren Eltern, die ab dem nächsten Schuljahr die Herbert Grillo-Gesamtschule besuchen möchten.

An diesen Tagen steht unsere Schule ganz im Zeichen der Anmeldungen. Lehrer nehmen die Daten der Kinder auf, unsere Sozialpädagogen koordinieren die Gespräche, so dass niemand allzu lange warten muss. Schülerinnen und Schüler begleiten die Familien von der Datenaufnahme zu den Gesprächen mit der Schulleitung oder den Beratungslehrern.

Wir sind schon ganz gespannt auf alle Kinder und natürlich auch auf deren Eltern. Wir freuen uns, wie in jedem Jahr, auf alle, die ab dem Sommer zu uns wechseln wollen.

 

 

Freies Lernen an der HGG

Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Teamorientierung- drei Dinge, die jeder Mensch in seinem Leben benötigt. Sei es im Beruf, wenn man Aufgaben im Team erledigen, aber auch die Verantwortung für die übertragenen Aufgaben übernehmen muss. Oder sei es einfach nur im alltäglichen Leben in einer demokratischen Gesellschaft, in der man in einer großen Gemeinschaft lebt, sich aber auch als eigenständiger Mensch behaupten muss.

Die Stärkung dieser drei Eigenschaften ist deshalb auch ein erklärtes Ziel der Arbeit in unserer Schule. Deshalb wird bei uns bereits ab der fünften Klasse verstärkt in freien Lernformen gearbeitet. Ein Beispiel hierfür bildet das „Freie Lernen“ in den aktuellen fünften Klassen.

 

In insgesamt acht Stunden der Woche können sich hier die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben, die sie bearbeiten wollen selbst frei wählen. Zur Auswahl stehen hier Aufgaben aus den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

 

Unterstützt wird dieses Lernkonzept durch ein entsprechendes Ambiente im Klassenraum. So wird zum Beispiel gerne zu Klaviermusik gearbeitet, während auf dem Fernseher ein Feuer lodert. Oder aber die Kinder sitzen eigehüllt in Decken und Kissen auf dem Boden und arbeiten dort, denn wer hat behauptet, dass immer am Tisch gearbeitet werden muss? Für alle diejenigen, die doch am Tisch sitzen wollen, sich aber von ihren Sitznachbarn gestört fühlen, stehen Geräusch-schluckende Kopfhörer und verschiebbare Trennwände zur Verfügung.

 

Das Ergebnis: Ein entspannter, gemütlicher und angenehmer Lernraum, in dem man sich gerne aufhält und in dem man auch gerne arbeitet.


Den kompletten Artikel findest du unter "Pädagogische Schwerpunkte/Freies Lernen".

Fußball trifft Kultur an der HGG

Beim Training ist immer voller Einsatz gefragt.
Die Fußball-Projektgruppe unserer Schule

Kicken und Lernen – Dribbeln und Lesen – Tore schießen und soziale Kompetenen stärken...

Was auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun zu haben scheint, sind Bestandteile des Projektes „Fußball trifft Kultur“, das seit August 2015 an unserer Schule durchgeführt wird.


Unter organisatorischer Leitung der gemeinnützigen Organisation LitCam aus Frankfurt in Zusamenarbeit mit der Bundesliga-Stiftung und mit logistischer Unterstützung des Initiativkreises Ruhr bzw. der Evonik-Stiftung, die dieses Projekt finanziert, kommen 24 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 5 zweimal in der Woche zusammen, um miteinander Fußball zu spielen und Deutsch zu lernen.

Trainiert werden die Kinder von Alexander Döhm, Jugendtrainer im Nachwuchsleistungszentrum beim Zweitligisten MSV Duisburg, der MSV Profi Dominik Behr steht als Pate zur Verfügung.

Der Deutschunterricht wird durchgeführt von der Sprachförderlehrerin Azize Izki und stellt in seiner Konzeption einen weiteren idealen Baustein im Sprachförderkonzept unserer Schule dar.


Neben Fußball und Förderunterricht gehören auch kulturelle Events zum Programm des „Fußball trifft Kultur“- Projektes. In Planung sind Museumsbesuche, z.B. der Besuch des Folkwang Museums in Essen oder des DFB Museums in Dortmund sowie eine Lesung oder ein Besuch in einem Schülerlabor der Uni Duisburg.

Höhepunkte sind allerdings die Fußballturniere im Verlaufe des Jahres, bei denen Schüler anderer Schulen bzw. Bundesligisten gegeneinander antreten. Im Oktober kämpften unsere Schüler bereits beim Ruhrgebietsturnier in Dortmund um eine gute Platzierung und durften anschließend mit 80.000 anderen Fußballfans das Bundesligaspiel BVB-Darmstadt 98 anschauen – ein für die Schüler unvergessliches Erlebnis. Am 4. Juni 2016 findet dann das große Abschlussturnier auf dem Trainingsgelände des Bundesligisten Eintracht Frankfurt statt, an dem Projektgruppen aus ganz Deutschland teilnehmen. Alle 23 Projektteams mit 550 Kindern aus 14 Städten spielen dann um den großen FTK-Pokal.